Deutsch

Gemeinsamer Akt, Polen und uns dem Unbefleckten Herzen Mariens anzuvertrauen und zu weihen

Wegen einer ausserordentlicher Situation, in der ganze Europa sich plötzlich befunden hat, beobachten wir beispiellos Veränderungen: geschlossene Schulen, Universitäten, Museen, Einkaufsgalerien, den überlasteten Krankendienst und ausgeschöpfte Medizinbestände. Es geben Millionen von Leuten, die unter Quarantäne zu Hause bleiben. Viele entbehren ihrer langfristigen Einkommensquellen. Ein solches Ereignis ist nicht in Europa seit dem Zweiten Weltkrieg vorkommt. Vielleicht nie in der Geschichte hat es passiert, dass vielerorts Millionen von Katholiken wegen der Sanitärgründen nicht in der Sonntagsmesse teilnehmen können. Die Gefahren, die der ganzen Welt drohend bevorstehen, sind vielmehr seriös als die Coronavirusfrage selbst.

In der Zeit der Gefahren und Krisen entpflichtet das herzlichsten Gebet nicht von unermüdlicher und kluger Tätigkeit, die die natürliche Ordnung der Sachen ist. Andererseits ist es ein blasphemischer Schlag ins Gottes Gesicht, zu sagen, dass das Gebet überflüssig ist. Es ist gleich Ihm zu sagen: wir brauchen Dir nicht, wir schaffen es selbst.

Deswegen wenden wir uns in dieser ausserordentlichen Lage zu allen Polen, Klerus und der Obrigkeit der Republik Polens, damit wir zusammen den Anvertrauensakt von Polen und uns selbst dem Unbefleckten Herz Mariens am Fest von Verkündigung am 25. März dieses Jahres verrichten. In der Zeit von Medien, die weltweit reichen, erfordert die gemeinsame Verrichtung vom Anvertrauensakt nicht, Inlandsquarantäne zu unterbrechen oder einheitliche Ausserforme zu halten. Dagegen sie bedingt ein vertrauensvolles und ehrliches Herz als auch ein Glaube unabhängig davon, wo wir uns dieses Tages befinden.

Wir ermutigen auch alle Katholiken auf der ganzen Welt, damit sie sich mit ihrem Klerus und ihren Obrigkeiten diesem Vorhaben anschließen und sowohl sich selbst als auch ihre Heimatländer dem Unbefleckten Herz Mariens am 25. März, am Fest von Verkündigung in der Einheit mit uns in Polen, anvertrauen.

Die Priester, die die Teilnahme ihrer Pfarrei oder Gemeinschaft an diesem Unterfangen melden möchten, mögen uns darüber per Email: kontakt@niepokalanesercemaryi.pl, informieren. Wir veröffentlichen fortlaufend eine Liste von angeschlossenen Pfarreien und Gemeinschaften, um ein

Zeugnis unseres Glaubens und Vertrauens am Herz unserer Königin zu geben Schliess dich uns am FB an: https://www.facebook.com/events/142892050401058/

If you want to support our activities, please donate to:
Stowarzyszenie Roty Marszu Niepodległości, ul. Przechodnia 32, 05-800 Pruszków

Account in EUR:
IBAN: PL 46 1020 1055 0000 9702 0445 8758
SWIFT/BIC: BPKOPLPW
Account in USD:
IBAN: PL 26 1020 1055 0000 9102 0445 8733
SWIFT/BIC: BPKOPLPW

Paypal